Heizkorperhersteller Kermi baut Produktion bei Moskau auf
Thursday, 13. July 2017

Der deutsche Heizkörperhersteller Kermi mit Sitz in Plattling (Niederbayern) plant eine Produktionsstatte in der Region Moskau.  

Der Umfang der Investition in das Projekt im Industriepark „Stupino 1“ soll sich auf 1,4 Mrd. Rubel (umgerechnet knapp 21 Mio. Euro) belaufen. Es entstehen rund 150 Arbeitsplätze. Die Eröffnung der Produktion sei für die 1. Hälfte 2018 geplant, gab der Vorsitzende der Enwicklungsgesellschaft des Moskauer Gebiets, Timur Andrejew bekannt.

Die 1960 gegründete Kermi GmbH ist ein bayerischer Hersteller für Heizkörper, Wärmesysteme und Sanitärprodukte. Sie gilt als eine der größten Arbeitgeber in Niederbayern. 2001 wurde das Unternehmen von der Schweizer Arbonia-Gruppe übernommen, zu der auch Marken wie ProLux, Sabiana, Koralle, EgoKiefer, Wertbau, Slovaktual und Dobroplast gehören.

Das Unternehmen betreibt Auslandsniederlassungen in Großbritannien, Tschechien und Polen. Zudem existierten Vertriebsgesellschaften in China, Kasachstan und Russland. Eigenen Angaben zufolge hat das Unternehmen ca. 1.300 Mitarbeiter. Zur Produktionspalette des Herstellers gehören auch Smart-Home-Systeme zur Steuerung und Programmierung von Haustechnik-Komponenten.

© Ostexperte.de

 
Besucher: 915982
© 2017 bayern.ru
Das bayerische Büro in Moskau | E-Mail: info@bayern.ru | Deutsch | Russisch

PRDESIGN